FREDA Sommerkino: Tagebuch einer Biene

Drei Jahre lang hat der Filmemacher Dennis Wells Honigbienen mit seiner Kamera beobachtet. Mit “Tagebuch einer Biene” liefert er einen packenden Dokumentarfilm ab, der begreifbar macht, wie sehr der Mensch die Biene braucht.

In Tagebuch einer Biene folgt das Publikum einer einzelnen Biene durch ihr ganzes Leben – von ihrer Geburt bis hin zur Gründung eines neuen Bienenstaats. Um das mit der Kamera einzufangen, hat das Filmteam mit der neuesten Makrokameratechnik und eine spezielle Nachbearbeitung gearbeitet.

Erzählt wird diese Geschichte aus der Ich-Perspektive. Anna Thalbach übernimmt die Sprechstimme einer „Winterbiene“ und ihrer Tochter Nellie Thalbach den Part einer „Sommerbiene“.

Jede Biene ist anders

Bienen sind sehr soziale Lebewesen, die in riesigen Gemeinschaften zusammenleben. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen jedoch: Jede einzelne Biene ist mehr als nur ein Rädchen im großen Uhrwerk des Bienenstocks. Sie haben ganz individuelle Charaktere. Das schafft Dennis Wells in seiner Doku eindrücklich zu zeigen. Es gibt mutige, ängstliche, fleißige und faule Bienen. Und wir Menschen brauchen sie alle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FREDA Sommerkino

Das FREDA Sommerkino schlägt auch dieses Jahr wieder seine Zelte in ganz Österreich auf. Bis Mitte September organisiert FREDA – Die grüne Zukunftsakademie Open-Air-Kinoabende bei freiem Eintritt. Neben „Tagebuch einer Biene“ sind heuer die Filmdramen “Die göttliche Ordnung” und „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ sowie der Dokumentarfilm  “Morgen gehört uns” zu sehen.

Termine in ganz Österreich

Über die/den Autor:In

Ähnliche Artikel

Up-to-date bleiben

38FollowerFolgen
81FollowerFolgen
87AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge